Andreas Walser-Labor im Kunstmuseum Chur:
Di 30.05./Mi 31.05., 20 Uhr "Cher petit“

Denise Wintsch: Spiel / Vera Kappeler: Klavier, Cyber Piano und SchülerInnen der Bündner Kantonsschule Chur

1929 verliebte sich Andreas Walser in eines seiner Vorbilder, Jean Cocteau. „Cher petit“, so lautete die Anrede einiger Briefe von Cocteau an Walser.
Die Schauspielerin Denise Wintsch und die Pianistin Vera Kappeler tauchen gemeinsam mit den Jugendlichen in kuriose, betörende, heimliche und unheimliche Welten ein: Pfeifenwesen in Cocteaus Zeichnungen, Cocteaus Stimme um 1929, welche sich mit einer Jazzband vereint, Walsers Depression, das Refugium auf seinem Balkon, träumendes Warten...
Und die Augen der besorgten Mutter schauen nach Westen.